Archiv der Kategorie: Staatsmeisterschaften

Ole Martin Halck wins Austrian Open 2018

All national and international scores for the Austrian Open 2018 are IN, so we can declare Ole Martin Halck from Norway the winner of this year's edition. He is followed by the Estonian Kaarel Silmato and Dean Kotiga from Croatia. Congratulations to the winners and thank you all so much for playing! If you would like to play the Austrian Open for yourself, please visit our Quiz-E-Markt.

P PlayerNat.ΣHiMuScLiSpFiGeCuMax
1Ole Martin HalckNorway137181919171517171519
2Kaarel SilmatoEstonia136171717161818171618
3Dean KotigaCroatia128171716121419181519
4Sebastian KlussmannGermany119161618131412171318
5Perica ŽivanovićCroatia11515131761815191219
6Jim MudrakUSA11110151718161511918
7Franco SottopietraAustria111151510131412171517
8Arko OleskEstonia110171019111313161119
9Johannes EiblAustria10611131615119191219
10Arild TørumNorway1061715147141911917
11Manuel HobigerGermany1021461812121120920
12Nicholas MartinAustria10112141213161312916
13Stefan WibornyAustria101101510141412111515
14Franz EichhornAustria981213817151217417
15Alexander FeistAustria981215913161214716
16Andy ÖstreichGermany9710131415109161016
17Mladen VukorepaCroatia971511128151315815
18Šime GverićCroatia9410141281113141214
19Martin HaasAustria93912121413159915
20Michael DomanigAustria9312131114913111014
21Jarle KvåleNorway91713129191312619
22Torsten StenskeGermany917141111181612218
23Niels LindnerGermany86119141081214814
24
Julio EstevezArgentina8511914781512915
25Gerd HerzogGermany821661477617917
26Mati RäliEstonia82131110813816316
27Eirik BäcklundNorway821311115111115515
28Nick PerojucRomania8214711515912915
29Andreas FidanakisGermany818151379188318
30Jorge PáramosPortugal81912114101514615
31Manfred LachmannGermany8187179121010817
32Alfons SchloferAustria8114711109715815
33Toril OpsahlNorway80713118101281113
34Sofia SantosPortugal79881311101211613
35Viktor SteixnerAustria79135151112611615
36Jonas DrossartGermany7815128713711515
37José Gomes AndréPortugal781271010711111012
38Katrin TanzerAustria7710131277915415
39Marte Stang MidttunNorway76511712111310713
40Simone StreithAustria76111113139106313
41Philipp AndesnerAustria7671311119118613
42Mario AbelGermany7610613910712913
43Klaus HerberGermany7574141068161016
44Susanne van KempenGermany7515710610810915
45Raymond PalermoAustralia7511813671112713
46Heike OlleschGermany751271413589714
47Philipp MenardiAustria7459111214714214
48Doug WilsonAustralia7351012981412314
49Ingo StreithAustria7396121113910313
50Stephan KaiserGermany721493591115615
51Stefan Müller-BeckerGermany728101585910715
52Claudia LöschAustria7213610119614314
53Peter LochmannBrazil721361098314914
54Andreas StolzAustria71165989615316
55Helmut HahnGermany711458711714514
56Aaran MohannAustralia7056131110811613
57Dirk SingerGermany69986912615415
58Jon Inge KoldenNorway69971061599410
59Patrick LainerAustria6887189568718
60Alexander StadlerAustria6810711613611413
61Fabian KittlAustria67697815711415
62Bernd FruhwirthAustria67981386513513
63Michael KautzGermany661061197514414
64Herbert BleyerAustria661048912512612
65Christoph HornischerAustria657411913117313
66Barbara KöhlerGermany659810511107511
67Rabea ReußwigGermany641071084614314
68Michael HartmannGermany641051196311914
69Stefan VersickGermany64768613714314
70Philip HingstonAustralia64661369710713
71Sebastian KüppersGermany6431211610108412
72Catherine LeesAustralia64551196812812
73Christoph BerndlAustria6478997810610
74Gerald RechbergerAustria63145127489414
75Hannes KölbersbergerAustria63897811413313
76Bernadette PrinzAustria632101312778413
77Daniela PusskacsAustria63697712610612
78David MeyersGermany63599691110411
79Bernhard Hampel-WaffenthalAustria621711513109613
80Astrid RiefAustria61712678910212
81Peter BerryAustria6171198777511
82Marc BöttenbergGermany60651275713513
83Michael RenzlerAustria60695811810311
84Thomas DippoltAustria59875711510611
85Arthur BambergerSwitzerland57162854315416
86Bernhard RenzlerAustria57821455512614
87Inga RodermundGermany57575138512213
88Frauke UhlenbroockGermany5759611787411
89Detlef FlemmingGermany5610886779110
90Tobias MohrGermany541047414410114
91Daniel LeitnerAustria5475109759210
92David AdamGermany5428108979110
93Sabine GudathGermany5356796107310
94Eduardo WengoroviusPortugal5292586710510
95Patrik BuchhausAustria514101211624212
96Nicklas GattringerAustria5029712855212
97Stefan NussbaumerAustria4959491264012
98Astrid SpiegelGermany4995582610410
99Roman GössingerAustria41526653959
100André NollGermany41383494919
101Bastian KochGermany39856283708
102Anke FlemmingGermany38338774608
103Björn SchümannGermany35506482919
104Hans-Walter ZirkwitzGermany34214773737
105Antje BäckerGermany34624663616
106Wiebke UhlenbroockGermany28364604506
107Michaela LitovaBulgaria26246325226
108Valérie BodryLuxembourg24241941309

ÖQV nominiert Nationalteam für Quiz-Europameisterschaft in Venedig

Der erste Bewerb bei den jährlichen European Quizzing Championships der International Quizzing Association ist traditionell der Nations Cup. Der ÖQV hat eine Woche vor Beginn der EQC 2018 in Venedig seine Auswahl beisammen.

In einem zweistufigen Verfahren wählte der bei der Mitgliederversammlung im Rahmen von QuizAustria 2018 neu gewählte, neunköpfige ÖQV-Vorstand aus einem 15-Personen-Kader jene Spieler aus, die die rot-weiß-roten Fahnen beim prestigeträchtigen Vergleich der besten Quiz-Spieler jedes teilnehmenden Landes als Vier-Personen-Team vertreten werden. Im ersten Schritt billigte das Gremium sowohl den Vorschlag von Obmann Stefan Pletzer für drei Fixstarter als auch das Prozedere für die Wahl des vierten Spielers und auch die drei Kandidaten für den letzten vakanten Platz. Im zweiten Schritt wurde der vierte Platz vom ÖQV-Vorstand und den drei bereits feststehenden Nationalteam-Spielern gewählt.

Das Nationalteam bilden:

  • Franco Sottopietra als Spitzenreiter der Österreichischen Quiz-Rangliste, Sieger des Race 2018, Erstplatzierter in der wichtigen Ranglistenkategorie "International" (Hot 100, Squizzed), drittbester Österreicher bei den World Quizzing Championships, punktebester Österreicher bei den Austrian Open 2018, punktebester Österreicher im Einzel-Bewerb der European Quizzing Championships 2017 in Zagreb, Sieger des Einzelquiz-Finales bei QuizAustria 2018 und Mitglied des österreichischen Nationalteams beim Nations Cup in Zagreb 2017.
  • Alexander Feist als Zweitplatzierter der Österreichischen Quiz-Rangliste, Zweiter des Race 2018, Zweitplatzierter in der Kategorie "International", viertbester Österreicher bei den World Quizzing Championships, Sieger des Einzelquiz-Finales bei QuizAustria 2017, Teamquiz-Staatsmeister 2016 bis 2018, Kärntner Meister 2018, Rekordführender in der ÖQV-Rangliste mit 42 Wochen und Mitglied des österreichischen Nationalteams beim Nations Cup in Zagreb 2017.
  • Johannes Eibl als derzeit Sechstplatzierter der Österreichischen Quiz-Rangliste, Vierter in der Kategorie "International" nach Prozenten gerechnet, punktebester Österreicher bei den World Quizzing Championships, zweitbester Österreicher bei den Austrian Open, Oberösterreichischer Meister 2018, Paarquiz-Staatmeister bei QuizAustria 2016 bis 2018 und Mitglied des österreichischen Nationalteams beim Nations Cup in Athen 2016 und Zagreb 2017
  • Franz Eichhorn als derzeit Drittplatzierter der Österreichischen Quiz-Rangliste, Dritter des Race 2018, Wiener Meister 2018, Vizemeister beim Einzelquiz-Finale bei QuizAustria 2018 und Teamquiz-Staatsmeister 2017 und 2018.

Den ÖQV-Kader in Venedig komplettieren Stefan Wiborny, Katrin Tanzer, Bernhard Hampel-Waffenthal, Claudia Lösch, Hannes Kölbersberger, Andreas Stolz, Astrid Rief, Nicholas Martin, Michael Renzler, Stefan Pletzer und Andreas Kröll, die für Österreich spielen, sowie der italienisch-argentinische Wiener Julio Estevez, der für Gastgeber Italien antritt.

In Venedig werden nicht nur Medaillen im Nations Cup, sondern auch in den Bewerben Einzel und Paar sowie den Spezial-Kategorien "Digital and Technology", "Visual Arts", "Pop Music" und "Literature" vergeben. Außerdem bestreiten die Nicht-Nationalteam-Spieler einen Parallel-Bewerb zum Nations Cup namens Aspirational Cup und beim Club Team Championship dürfen sich Spieler aus unterschiedlichen Ländern mischen.

Favoritensieg: Franco Sottopietra holt Einzel-Titel!

Mit dem in Wien quizzenden Vorarlberger Franco Sottopietra holte sich der aktuelle Führende der Österreichischen Quiz-Rangliste in einem spannenden und hochklassigen 32-Fragen-Finale den Titel als Einzel-Staatsmeister. Auf den Plätzen zwei und drei des mit insgesamt 1.000 Euro dotierten Schlusspunkt von QuizAustria 2018 klassierten sich Franz Eichhorn aus Wien und Wildcard-Starter Andreas Kröll.

Die besten zehn Spieler des "Race 2018", also der besten zehn Ranglisten-Spieler im Zeitraum zwischen den letzten und den diesjährigen Staatsmeisterschaften, waren fix für das krönende Finale von QuizAustria 2018 am späten Sonntagnachmittag qualifiziert. Weiter zwei Plätze gingen per Wildcard an Claudia Lösch und Andreas Kröll. Über die aufregende K.O.-Qualifikation schnappten sich Andreas Stolz und Debütant Martin Haas zwei weitere Startplätze.

Im Finale nutzte Franco seine zehn Bonuspunkte auf Grund seiner Ranglistenplatzierung für einen Start-Ziel-Sieg, der ihm allerdings selbst ohne Bonuszähler gelungen wäre. Mit 16 richtigen Antworten von 32 äußerst herausfordernden Endspielfragen brachte er 46 Punkte und damit zehn mehr als Franz Eichhorn auf Rang zwei über die Ziellinie. Sensationell eroberte Wildcard-Spieler Andreas Kröll, der ohne Bonuspunkte gestartet war, den dritten Rang. Mit 15 richtigen Antworten wäre er im bereinigten Klassement sogar auf Position zwei gekommen.

Stark schlug sich mit Martin Haas der beste Qualifikant, denn der Wiener überholte zahlreiche mit Bonuspunkten ausgestattete Spieler und wurde hinter Stefan Wiborny und Johannes Eibl Sechster.

Und hier die Detail-Ergebnisse aus der Qualifikation:

Runde 1
Thomas Ludwig 2 - 1 Heike Spiegel
Martin Haas 4 - 3 Peter Holzer
Barbara Vorlaufer 3 - 1 Karin Viveros

Achtelfinale
Alexander Stadler 4 - 1 Thomas Ludwig
Daniela Pusskacs 2 - 0 Thomas Dippolt
Peter Lochmann 3 - 1 Christoph Berndl
Manfred Lachmann 3 - 2 Christoph Hornischer
Peter Berry 3 - 1 Astrid Rief
Bernd Fruhwirth 4 - 2 Michael Renzler
Tom Timlin 4 - 2 Daniel Leitner
Andreas Stolz 5 - 4 Manuel Hobiger
Nino Kadletz 5 - 4 Nicolas Weghaupt
Ingo Streith 2 - 1 Thomas Zavatzky
Martin Haas 4 - 2 Hannes Kölbersberger
Inga Rodermund 3 - 0 Bernhard Renzler
Nicholas Martin 3 - 2 Alfons Schlofer
Sebastian Kittl 4 - 3 Philipp Menardi
Simone Streith 3 - 2 Fabian Kittl
Barbara Vorlaufer 3 - 2 Gerald Rechberger

Viertelfinale
Alexander Stadler 4 - 3 Daniela Pusskacs
Peter Lochmann 3 - 2 Manfred Lachmann
Bernd Fruhwirth 3 - 2 Peter Berry
Andreas Stolz 3 - 0 Tom Timlin
Nino Kadletz 5 - 3 Ingo Streith
Martin Haas 4 - 2 Inga Rodermund
Nicholas Martin 5 - 3 Sebastian Kittl
Barbara Vorlaufer 5 - 4 Simone Streith

Halbfinale
Alexander Stadler 5 - 4 Peter Lochmann
Andras Stolz 5 - 4 Bernd Fruhwirth
Martin Haas 4 - 3 Nino Kadletz
Nicholas Martin 5 - 3 Barbara Vorlaufer

Finale
Andreas Stolz 3 - 2 Alexander Stadler
Martin Haas 4 - 3 Nicholas Martin

Die Finalisten des Einzelquiz bei Quiz-Austria 2018: Hintere Reihe von links: Andreas Kröll, Bernhard Hampel-Waffenthal, Viktor Steixner, Stefan Wiborny, Michael Domanig, Franco Sottopietra Vordere Reihe von links: Julio Estevez, Katrin Tanzer, Andreas Stolz, Martin Haas, Alex Feist, Franz Eichhorn ganz vorne: Claudia Lösch

ÖQV vergab erstmals Bundesland-Meistertitel

Die besten Spielerinnen und Spieler bei den im Rahmen von QuizAustria erstmals gespielten Austrian Open wurden vom ÖQV zu den Champions ihres jeweiligen Bundeslands gekürt.

Hier die Detailergebnisse:

Wien
1. Franz Eichhorn, 98 Punkte
2. Martin Haas, 93
3. Julio Estevez, 85

Niederösterreich
1. Stefan Wiborny, 101
2. Claudia Lösch, 72

Tirol
1. Michael Domanig, 93
2. Viktor Steixner, 79
3. Peter Lochmann, 72

Steiermark
1. Nicholas Martin, 101
2. Ingo Streith, 73
3. Fabian Kittl, 67
Bernd Fruhwirth, 67

Oberösterreich
1. Johannes Eibl, 106

Salzburg
1. Katrin Tanzer, 77
2. Simone Streith, 76
3. Alexander Stadler, 68

Kärnten
1. Alexander Feist, 98